Schutzgeld schliesst die Tore

Der Düsseldorfer Liveshopping Anbieter Schutzgeld hat heute die Tore geschlossen. Als erster Liveshopping Anbieter in Deutschland 2006 gestartet ist nun die anscheinend die langeweile in Düsseldorf eingezogen:

Nach nun über 2 Jahren müssen wir aber feststellen, dass dieses Konzept trotz der Aufmerksamkeit der Presse auf die Dauer immer langweiliger wird.

Schutzgeld Offline

Der Entschluss das Liveshopping Angebot Schutzgeld zu schließen muss ziemlich kurzfristig gefallen sein – denn vor ein paar Wochen gab es noch die Schutzgeld Versandkostenbefreiung für die kommenden drei Monate zu kaufen – aber auch die hat wohl die Kunden nicht so an Schutzgeld gebunden um den Spass an der Sache weiterzuverfolgen.  Auf der anderen Seite: Im August hatte Kopi Luwak schon angekündigt, Schutzgeld zu schließen wenn es langweilig wird.

Weitere Artikel aus dem Liveshopping Bereich:
Q des Tages ist wieder da
Preisbock soll verkauft werden
Highlight des Tages von Lidl
Feilschen bei Schutzgeld

3 Trackbacks / Pingbacks

  1. Der November im Rückblick | Mail Men
  2. Sportlet legt Winterpause ein | Mail Men
  3. urdeal macht dicht | Mail Men

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*